Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

7 Tipps für ein schönes Home Office

Manche haben zu Hause einen ganzen Raum als Home Office zur Verfügung, andere müssen den Arbeitsplatz im Wohn- oder Schlafzimmer unterbringen. Doch ganz egal, wie deine Wohnsituation aussieht, es gibt immer eine Möglichkeit, einen schönen Arbeitsplatz zu integrieren. Heute verraten wir dir 7 Tipps für die Einrichtung deines Home-Offices!

1. Ein strukturierter Arbeitsplatz

Struktur und Ordnung sind das A & O für einen angenehmen Arbeitsplatz. Überlege dir also von Anfang an ein System, wie du deine Sachen ordnest und wieviel Platz du wofür brauchst. Dabei helfen verschiedene Ablagen, die im FINNVARD Tischbock zum Beispiel direkt integriert sind. Ohne Chaos um dich herum arbeitet es sich gleich doppelt so gut!

2. Arbeitsplatz clever integrieren

Nicht jeder hat genug Platz für ein separates Arbeitszimmer. Doch ein Arbeitsplatz lässt sich auch im Wohnzimmer wunderbar integrieren. Platziere zum Beispiel einen langen und schmalen Arbeitstisch an der Rückseite deines Sofas! Tipp: Wähle den Tisch in der Farbe deiner Wände oder deines Bodens, so fügt er sich am besten in den Raum ein.

3. Kleine Flächen nutzen

Auch kleine Flächen reichen schon als Arbeitsplatz aus! So lässt sich beispielsweise eine an der Wand montierte Platte wunderbar als Arbeitsplatz nutzen. Unterlagen und Utensilien werden dann am besten in einem separaten Aufbewahrungssystem untergebracht, damit die Arbeitsfläche frei bleibt.

4. Sichtbare Raumtrennung

Ein großer Raum kann auch für zwei Zwecke dienen, zum Beispiel als Wohnzimmer und zugleich als Arbeitszimmer. Um die Bereiche sichtbar abzugrenzen eignen sich kleine Raumtrenner wie beispielsweise das MULTIG Regal.

5. Ein wandelbarer Platz

Auch ein einziger Platz kann unterschiedlich genutzt werden. So kann zum Beispiel der Küchentisch als Arbeitsfläche dienen. Sobald die Arbeit getan ist, werden alle Geräte und Utensilien in einem daneben platzierten Schubladenelement oder Regal verstaut. Und schon ist der Arbeitsplatz wieder ein Essplatz!

6. Die richtige Beleuchtung

Gute Beleuchtung im Home Office ist für ein angenehmes Arbeitsklima nicht zu unterschätzen! Besonders gut geeignet sind dabei Arbeitsleuchten, die von oben auf die Arbeitsfläche gerichtet sind. So wird der Arbeitsplatz optimal ausgeleuchtet.

7. Stauraum nutzen

Weniger ist mehr – auch auf deiner Arbeitsfläche! Damit du deine Projekte konzentriert angehen kannst, sollte dein Arbeitsplatz so leergeräumt wie möglich sein. Nutze also alle Stauräume drum herum und verstaue deine Sachen in Regalen und Kästen.

8. In diesem Beitrag

Titelbild KULLABERG Drehstuhl, LINNMON/LERBERG Schreibtisch | 1. FEODOR DrehstuhlFINNVARD Tischbock mit Ablage | 2. FJÄLLBERGET KonferenzstuhlRANARP Arbeitsleuchte | 3. RÅSKOG HockerJANSJÖ Arbeitsleuchte | 4. MULTIG RegalTERTIAL ArbeitsleuchteVÅGSBERG / SPORREN Drehstuhl | 5. TERJE KlappstuhlALEX Schubladenelement | 6. TERTIAL Arbeitsleuchte | 7. TJENA Kasten mit Deckel | 8. HEMNES SchrankKULLABERG Drehstuhl

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.