Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Zuhause dekorieren leicht gemacht

Schon mal von Bergen, Hügeln und Maulwurfshügeln gehört? Damit meinen wir nicht den Erdkunde Unterricht in der Schule, sondern eine wichtige Dekoregel unserer Interior-Experten. Sechs solcher Tipps und Tricks haben wir für dich gesammelt. So wirst du garantiert zu einem Einrichtungsexperten.

 

1. Sei ein Landschaftsgärtner

Ein Sideboard ist super wandelbar: Egal ob als Mini-Bar, Bücheraufbewahrung oder zum Präsentieren von Stimmungsmachern wie Kerzen, Pflanzen und frischen Schnittblumen in diversen Vasen. Hier passt einfach viel drauf und rein. Am Besten klappt eine lebendige Mischung, wenn du sie wie eine Landschaft dekorierst: Denk an Berge, kleinere Hügel und kleinste Maulwurfshügel. Unsere Inneneinrichterin Emma zeigt diese beliebte Gestaltungsidee anhand einer Fensterbank Deko.

2. Mit ungerader Zahl dekorieren

Für schön arrangiertes Stilleben brauchst du keine lange Styling Erfahrung. Das klappt mit diesem Tipp auch unkompliziert für dein Zuhause. Pflanzen kommen am Besten zur Geltung, wenn du Lieblingsvasen in ungerader Zahl und in unterschiedlichen Größen, Formen oder auch Strukturen  gruppierst. So wirken sie nicht künstlich steif, sondern authentisch und persönlich. Ganz wie du und dein Zuhause!

3. Grünpflanzen, die in dein Zuhause passen

Schaff dir deinen Urban Jungle mit Pflanzen, die sich bei dir wohl fühlen und dich entspannen: Leicht in Pflege und gute Luftreiniger sind Blattfahne (Spathiphyllum), Bogenhanf (Sansevieria), Drachenbäume (Dracaena) und Blüher wie Chrysanthemen. Noch stressfreier wirds mit dem IKEA PS Selbstbewässerungstopf, der automatisch für die Bewässerung sorgt. Beim Arangieren denkst du einfach an Berge, Hügel und Maulwurfshügel und schon sieht alles harmonisch aus.

4. Setz gezielt Farbtupfer ein

Farben machen Räume lebendig. Dabei kommt es auf den besonderen Mix an: Zwei Drittel des Raumes sollten eher in beruhigenden, neutralen Farben wie Kalk-, Sonnen- oder Sorbettöne, Leinen und Bast gehalten sein. Der Rest ergänzt in anregenderen, buntstiftartigen und pastelligen Farben. Mit gemütlichen Kissen, Plaids,  Teppichen und Bildern kannst du Farbtupfer auf Wänden und Möbeln setzen. Tipp: Wand und Möbelstück in der gleichen Farbe lassen den Raum größer wirken.

5. Das Geheimnis der perfekten Tischrunde

Als Nächstes geht es an die Deko. Beim Dekorieren kommt es auf persönliche Akzente an: DIYs wie personalisierte Botschaften auf Tischkarten, alte Familien-Erbstücke mit Patina und Geschichte, frische Blumen oder Pflanzen werden mit saisonaler Tischdeko und Farben-Highlights kombiniert. Auch Get Togethers auf kleinerem Raum wie auf  dieser Eckbank haben immer viel Charme. Wichtigstes gute Laune-Basis: Schöne Kontraste.

6. Ein Wellness-Regal dekorieren

Im Badezimmer müssen viele kleine Accessoires unter gebracht werden. Das Bad ist auch täglicher Rückzugsort für Entspannung und Wellness. Daher muss vorhandener Stauraum wie ein Badezimmerregal praktisch und beruhigend dekorativ zugleich sein. Einrichterin und Zen-Meisterin Amanda Rodriguez verrät uns in ihren Badregal-Styling-Tipps, wie man beides erreichen kann.

In diesem Beitrag

1. VÅRVIND Vase 2er-SetSINNERLIG TischleuchteSINNERLIG Dose mit DeckelSINNERLIG Übertopf, STOCKHOLM Spiegel | 2. INGEFÄRA Blumentopf mit Untertasse, IKEA 365+ Karaffe mit Stöpsel, GLADOM Tabletttisch | 3. STOCKHOLM Sessel mit hoher Rückenlehne | 4. VALLENTUNA 3er-Sitzelement + Récamiere, LUDDE SchaffellSTOCKHOLM Teppich, HEKTAR Standleuchte | 5. NORDRANA Korb 4er-SetEKOLN Seifenspender, ÅFJÄRDEN Handtuch, DINERA Service 18-tlg. | 6. STOCKHOLM Hängeleuchte, JANINGE Stuhl

Kommentare (1)
Janine Dekoqueen

Hallo Karolina, toller Artikel. Punkt drei finde ich besonders spannend ich selbst habe die Pflanze "Blattfahne" in meinen Räumen drin. Das Wellness-Regal gefällt mir persönlich von der Einrichtung her sehr gut. Ich stelle demnächst auch einen passenden Artikel ein. Grüße Janine

Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.