Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

DIY | Badezusätze mit Kräutern

Brrr! Wenn draußen Minusgrade herrschen, gibt es nichts wohltuenderes als ein warmes Bad. Einfach die Seele baumeln lassen und tiefenentspannen. Schummriges Licht und Basezusätze machen dein Verwöhnprogramm im Badezimmer perfekt. Vor allem wenn es auch noch gut duftet! Gute Nachrichten für dich als Wellnessqueen und Badenixe: Peelings und Badekugeln kannst du kinderleicht selbst herstellen! Mit simplen Zutaten aus dem Küchenregal. Das geht so einfach, dass du gleich einen heimischen Wohlfühlvorrat anlegen kannst. Oder deine Lieben damit beschenken kannst.

1. Zutaten fürs Kräuter-Peeling

Die Grundmasse für ein selbstgemachtes Peeling zauberst du aus 1 Menge Kokosöl auf 1,5 Mengen Zucker. Diese Basis kannst du dann nach Lust und Laune mit hautverträglichen Duftölen und Gewürzen verfeinern​.

Für drei Portionen Kräuter-Peeling brauchst du etwa 200g Kokosöl und 300g Zucker. Außerdem noch Rosmarin-Öl und getrockneten Rosmarin. Und natürlich auch drei Gläser, in denen du dein Peeling anschließend aufbewahrst.

1a. Peeling anmischen

In einer Schüssel rührst du das Kokosöl und den Zucker cremig. Gib dann 15 Tropfen Duftöl dazu. Und weil es so schön aussieht noch etwas getrockneten Rosmarin. Gut vermischt ist dein Peeling schon fertig. Am besten bewahrst du es nun in luftdichten Gläsern auf.

2. Zutaten für sprudelnde Bade-Bomben

Aus 100g Speisestärke, 200g Natron, 100g reiner, pulvriger Bio-Zitronensäure und 100g Kokosfett machst du dir 9 Bade-Bomben. Auch hier kannst du mit Ölen nach Vorlieben für angenehmen Duft sorgen (wie hier mit Lavendel-Öl). Und mit passender Seifenfarbe und getrockneten Blüten oder Kräutern für einen hübschen Look sorgen.

2a. Die Grundmasse ansetzten

Als erstes vermischst du Natron, Zitronensäure und Speisestärke  in einer Schüssel. Um das Palmfett dazu zu geben, musst du es noch über dem Wasserbad schmelzen. Das flüssige Palmfett rührst du dann unter das Pulvergemisch, bis die Masse schön cremig ist. Nun mischst du das Hautöl für einen entspannenden Duft beim Baden unter, z.B. 20-25 Tropfen Lavendel-Öl für Lavendel Bade-Bomben.

2b. Bade-Bomben formen

Um die Bade-Bomben in ein optisches Highlight zu verwandeln, kannst du die Grundmasse mit ein paar Tropfen Seifenfarbe einfärben und getrockneten Lavendel unterheben. Schließlich verteilst du alles auf Silikon-Muffinförmchen und drückst die Masse gut darin fest. Nach einer Nacht im Kühlschrank, drückst du die fest gewordenen Bade-Bomben aus den Förmchen. Fertig!

3. Hübsch verschenken

Peeling und Bade-Bomben ergeben das ideale Paar für ein Verwöhnprogramm zu Hause. Handgemacht und wohltuend – das macht beide Badezusätze auch zu idealen Geschenken. Dafür kannst du die Bade-Bomben in Seidenpapier einwickeln und das Peeling-Gläschen mit einer hübschen Serviette über den Deckel gebunden aufpeppen. Auf kleinen, selbstbeschrifteten Anhängern (hier die VINTER 2016 Etiketten) verrätst du dem Beschenkten den Inhalt seines Wellness-Glücks.

In diesem Artikel

KORKEN GlasdosenSOCKERKAKA Silikonbackform,  BLANDA BLANK ServierschüsselGUBBRÖRA TeigschaberPOPPIG ServiettenGIVANDE BandVINTER 2016 Etikett, SLÅENDE Seidenpapier

 

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.