Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

DIY | Einladungskarten basteln

Zu Midsommar feiern die Schweden ein großes Fest mit Familie und Freunden – selbst wenn sich das hierzulande noch nicht so richtig durchgesetzt hat, freuen sich deine Freunde sicher auch über selbst gestaltete Einladungskarten zu deinem Fest! Und das Beste: Für schöne Effekte musst du gar nicht zu großen Aufwand betreiben... hier findest du drei schöne Beispiele für schnell gestaltete, individuelle Einladungs- oder Grußkarten. Ob als Dankeschön, Einladung oder Geburtstagskärtchen – diese Karten kommen immer gut an!

1. Bastelmaterialien

Die meisten Materialien für selbst gebastelten Karten hast du sicher schon zu Hause:

  • Papier, Schere, Bleistift und Fineliner
  • Stempelkissen, Locher
  • Geschenkband oder Stoffband, hier MÅNGFALD
  • Klebeband, z.B. FULLFÖLJA oder UPPFATTA
  • Stoffreste

1a. Kleiner Blumengruß

Falte ein Blatt Papier zur Karte. Aus fünf gleich langen Streifen Klebeband klebst du dann einen "Blumentopf" ans untere Ende der Karte.

Für die Blumen greifst du zum Bleistift oder genauer: zu seinem Radiergummi. Den kannst du als Stempel nutzen und damit die Blüten in gewünschter Farbe auftupfen. Kein Bleistift zur Hand? Du kannst die Blüten natürlich auch selbst aufmalen.

1b. Wimpel zur Beschriftung

Wenn dein Blumenstrauß gefüllt ist, malst du – am besten mit Fineliner – eine Wimpelkette darüber. In die Wimpel schreibst du dann den Anlass der Karte, z.B. Einladung, Glückwunsch oder einen Gruß.

1c. Der Feinschliff

Den krönenden Abschluss bekommt deine Karte mit einer kleinen Schleife. Dafür einfach zwei Löcher an den unteren Rand lochen, Stoff- oder Geschenkband hindurchziehen und zu einer Schleife binden.

Jetzt fehlt nur noch dein persönlicher Gruß und ab geht die Post!

2. Wimpelketten-Einladung

Für die Karte mit der bunten Wimpelkette brauchst du:

  • Papier und Packpapier, dünnen Stift
  • Schere und Kleber
  • Geschenkband oder Kordel, wie MÅNGFALD
  • bunte Klebebänder, hier UPPFATTA

2a. Wimpelkette basteln

Schneide einen Papierstreifen aus Packpapier in gewünschter Größe aus und falte ihn in der Mitte zusammen. Bei unserer Karte hat der Papierstreifen die Größe 32x13 cm. Jetzt ein Stück weißes Papier so zurechtschneiden, dass es kleiner ist als die gefaltete Packpapier-Karte.

Aus der Kordel und buntem Klebeband gestaltest du jetzt die Wimpelkette: Dafür bunte Klebestreifen um die Kordel kleben und zu Dreiecken zurecht schneiden.

2b. Karte zusammenstellen

Die Wimpelkette klebst du nun mit Klebeband auf der Rückseite der weißen Karte fest. Weiße Karte auf die Packpapierkarte aufkleben und die fertige Karte beschriften. 

3. Karte aus Stoffresten

Auch hier faltest du zuerst ein Blatt Papier zur Karte. Schneide dann einen Stoffstreifen zu, so dass er etwas breiter ist als die Karte. Auf die Karte kleben und die  Stoffenden umklappen. Damit sie auf der Innenseite der Karte nicht sieht, kannst du ein Blatt Papier dagegen kleben.

Karte beliebig beschriften und zum Schluss mit einer schönen Schleife zusammenbinden. 

9. In diesem Beitrag

1. MÅNGFALD BänderMÅNGFALD Band, FULLFÖLJA Kleberolle, UPPFATTA Kleberolle, FULLFÖLJA Gelstift, FULLFÖLJA Schere, SPRUDLA Kleberollen, FULLFÖLJA Klebeband mit Halter | 1.  SOMMAR 2017 Glas | 2. SKÅDIS Lochplatte

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.