Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Küche im Flur

Mut zu Schwarz: Anna & Ben, Freelancer in Sachen Websites und Werbefilm, haben sich eine dunkle Küche eingebaut. Und zwar in den Flur ihres Frankfurter Zwei-Zimmer-Lofts. Dort trifft nun Hochglanz auf Retroschick.

Lücke für Gewürze

Ritzen müssen kein verschenkter Raum sein – wenn die richtigen Lückenfüller zum Einsatz kommen. Neben dem Gasherd zum Beispiel Kardamon, Kümmel und Koriander. Schön, dass alle Gewürze mit ihren einheitlichen Verschlüssen die Grundfarbe Schwarz aufnehmen.

Doppelt offene Küche

Im 100-Quadratmeter-Loft herrscht Offenheit. Natürlich auch in der Küche, die von zwei Seiten begeh- und bekochbar ist. Während der eine das Nudelwasser aufsetzt, kann der andere schon einmal die Chilischoten für die Arabiata schneiden. Und dann Richtung Herd reichen.

Retro ergänzt Eleganz

Schwarze Küchen sind der Inbegriff von Eleganz – gerade in Kombination mit einer Kaffeemaschine aus Edelstahl. Damit der gastfreundlichste Ort im Haus nicht zu glatt, zu geradlinig gerät, besser Kontraste setzen. Etwa mit einem Retrostuhl in Froschgrün, den die Großmutter beigesteuert hat.

Naturmaterialien zu Hochglanzoptik

Kürbiskernöl zum Ziegenkäse, Erdnussöl fürs Wokgemüse, Trüffelöl für die Spaghettini – in der Küche sammeln sich einige Fläschchen an. Die griffbereit, aber trotzdem versteckt stehen sollten. Eine Juteschachtel schafft Abhilfe. Und steht dank Naturmaterial im spannenden Kontrast zur Hochglanzoptik.

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.