Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Hausbesuch | Ein Schlafzimmer in Grau

Das Schlafzimmer von Kerstin und Sven liegt direkt unter dem Dach ihres 50er Jahre Hauses. Hier hat sich das Paar auf 22 Quadratmetern eine gemütliche Oase eingerichtet, in der es sich mit Blick auf den Sonnenuntergang herrlich entspannt einschlafen lässt. Aber auch tagsüber nutzt Kerstin ihr Wohlfühlzimmer regelmäßig, um aufs Bett gekuschelt Tee zu trinken oder im Internet zu surfen.

1. Lieblingsstücke und -Farben

Bett FJELL hatte Kerstin schon lange vor dem Hauskauf ihr Herz geschenkt. So lange, dass es nicht mehr im IKEA Sortiment verfügbar war und gebraucht aufgetrieben werden musste. Genauso zielsicher wählte sie die Wandfarbe aus: ihre Lieblingsfarbe Grau, die auch in ihrer Küche eine wichtige Rolle spielt. Damit der Raum nicht zu klein wirkt, wurde nur ein Quadrat gestrichen, das das Bett einrahmt.

2. Nachttischlampe DIY

Das Bett ist das wichtigste und einzige große Möbelstück im Schlafzimmer: Die Schränke stehen in einer kleinen Kammer nebenan. Selbst auf einen Nachttisch mit passender Leuchte wollte Kerstin verzichten. Viel stylisher ist ihre selbstgebaute Leselampe: Große Glühbirne in die Lampenhaufhängung, Kabel um einen Regalwinkel gewickelt, fertig.

3. Bilderleiste für die schönen Dinge

Praktisch: Vor dem grauen Untergrund kommen die Deko-Objekte und Fotos, die Kerstin auf ihren MOSSLANDA Bilderleisten ausstellt, perfekt zur Geltung. Als Interior-Junkie dekoriert sie hier regelmäßig um. Ihren bevorzugten Farben, schwarz und weiß, und ihrem Lieblingsmaterial Holz bleibt sie dabei aber natürlich treu.

4. Wohlfühlen groß geschrieben

Ein Schlafzimmer muss gemütlich sein und soll ausschließlich der Entspannung dienen, findet Kerstin. Für Gemütlichkeit mit einem Hauch Romantik sorgen bei ihr der Teppich Hovslund, Kerzen und das Windlicht Rotera. Dazu jede Menge Kissen und Decken.

 

5. Unter der Dachschräge

Urgemütlich findet Kerstin es, unter de Dachschräge einzuschlafen. Deshalb wurden die Schrägen auch nicht mit Einbauten verbaut, sondern nur schön in Szene gesetzt: In der Ecke ein Stuhl mit hübschen Kissen, dazu ein Bilderrahmen - ganz einfach auf dem Boden abgestellt. 

In diesem Beitrag

Titelbild HOVSLUND Teppich | 3. MOSSLANDA Bilderleiste, RIBBA Bilderrahmen | 4. MERETE Gardine, ROTERA Windlicht

Kommentare (2)
Sunnyonthemoon

Sehr schön ! Mir gefällt die Kombination aus weiß, grau und schwarz. Das ergibt eine so schön ruhige Atmosphäre fürs Schlafzimmer.

Liebe Grüße
Birgit

kerstin9183

Ihr habt das soooooooooooooo prima gemacht!!! Nochmal viiiiiiielen lieben Dank!!! :-)

Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.