Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Hausbesuch | Minimalismus und Blumen

Wohnen wie New Yorker Künstler seit den Vierzigern – das will halb Berlin. Jakob, zuständig für Copy und Concept bei einer Agentur, hat ein Einraum-Loft gefunden. Er schätzt einen urbanen Look mit sanften Akzenten.

Ort zum Entspannen

Ruhe-Oase mit Industrie-Charme: Das 30-Quadratmeter-Loft liegt im dritten Hinterhaus eines Fabrikgebäudes. Unter den Sprossenfenstern wächst ein Zitrusbaum, neben dem Eingang wartet ein Gartentisch.

Frische dank Blumen

Ein raues Umfeld kann auch ein zartes Element vertragen. Freundlich-frische Blumen stehen dem charmant-ungehobelten Loft gut. Und passen wunderbar in die ebenso zierliche wie durchsichtige SNÄRTIG Glasvase.

Fotos bringen Wärme

Grauer Betonboden, weiße Steinmauer – Fabrikbauten verströmen gerne kühlen Minimalismus. Und brauchen deshalb dazu ein warmes Gegenstück. Zum Beispiel ein Foto, das einem am Herzen liegt.

Ledertasche als Wandschmuck

Unterwegs ist die Ledertasche der Reisebegleiter, daheim ist sie der Wandschmuck. Ist die Tasche außer Haus, machen sich die Haken fast unsichtbar: BJÄRNUM lässt sich einklappen.

Grün zu Beton

Beton ist das Material, das in keinem Loft fehlen darf. Der widerstandsfähige, haltbare Boden erinnert an die Industriehalle, die der Wohnraum früher war. Und wirkt in Verbindung mit Grün gar nicht mehr spröde.

Kissen mit Mustern

Eine Form, viele Muster: Als Quadrate fügen sich die Kissen gleich zu einer Einheit zusammen. Dank der verschiedenen Bezüge – von schlicht schwarz bis arktisch blau – wirkt das Grüppchen aber alles andere als langweilig.

Raumplan

Kommentare (2)
Rob

Davon träume ich definitiv nachts. Ein schönes Loft ist und bleibt das non-plus-ultra.

Nora

Irgendwann... *

Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.