Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Unsere Küche passt zu uns

Laura und Nora sind echte Berlinerinnen. Für ihren Blog Our Food Stories haben sie sich eine Wohnung auf einem Bauernhof in Brandenburg renoviert. So können sie beim Arbeiten Landluft schnuppern. Weil die Fotografin und die Food-Stylistin beruflich und privat gern am Herd stehen, war ihnen die Küche ganz besonders wichtig. Eine ländliche aber moderne Küche sollte es werden, um den Charme der Wohnung und der Umgebung zu unterstreichen.

1. Die passende Küche planen

Mit ihrer Vorstellung von der passenden Küche waren sich Laura und Nora schnell einig: Ländlich, gemütlich und rustikal. Ohne Oberschränke, aber trotzdem mit viel Stauraum. Statt Türen sollten Schubläden in die Unterschränke. Die Entscheidung fiel auf METOD mit LAXARBY Fronten. Ebenfalls von vornherein gesetzt: Der Platz für den Esstisch. Der steht gegenüber der Küchenzeile am Fenster, damit sie beim Essen in den Garten schauen können.

2. Auch Details sind wichtig

Passend zum Look der Küchenzeile entschieden sich die Bloggerinnen für einen rustikalen Wasserhahn und eine Spüle aus Keramik. Zwei alte Industrielampen sorgen fürs richtige Licht beim Arbeiten und rahmen das einzigartige Regal aus altem Treibholz ein.

3. Planung auf Papier

Die erste grobe Küchenskizze entstand auf einem Blatt Papier. Anschließend ging es zu IKEA, auf der Suche nach passenden Schränken. Die nächste Skizze war dann schon wesentlich detaillierter: Mit genauen Raummaßen. Und zuerst mit dem Platz für das Spülbecken und den Backofen. Alle anderen Elemente wurden darum herum geplant.

Mit der finalen Zeichnung gings dann wieder zu IKEA, wo ein Mitarbeiter die Küche im Küchenplaner erstellte. 

4. Aufbauhilfe für Anfänger

Nicht nur über die Hilfe bei der Planung waren die beiden glücklich: sonst hätten sie wohl zu spät bemerkt, dass sie die Spülmaschine vergessen und zu wenig Stauraum eingeplant hatten. Auch der Aufbau lief dank IKEA reibungslos: den überließen Nora und Laura einfach dem Montageservice.

5. Der IKEA Montageservice

Wer seine Küche nicht selbst aufbauen möchte, kann das den Profis überlassen und sich entspannt zurücklehnen. Bei Nora und Laura stand die Küche innerhalb von wenigen Stunden. Klar, die Jungs vom Montageservice haben einfach einen gehörigen Vorsprung in Sachen Routine und Erfahrung.

6. Perfekter Stauraum

Wer gerne und viel kocht, braucht Platz. Da die beiden Bloggerinnen keine Oberschränke wollten, musste ein großer Hochschrank her. Ganz unauffällig in der Ecke neben der Tür beheimatet er  auf der linken Seite den Kühlschrank und rechts Geschirr, Tischdecken und Vorräte.

Tipp: Die Schubladen in den Unterschränken der Küchenzeile helfen, Ordnung zu halten.

7. Authentisches erhalten

Viele Elemente der Küche sind so erhalten geblieben, wie sie die letzte Mieterin vor zehn Jahren hinterließ. Neben dem Esstisch blieb die Wand im oberen Teil unverputzt. Im unteren Teil sorgen die schwarze Wandfarbe und Deko-Details für ein harmonisches Nebeneinander von Industrie- und Landhausstil. 

8. In diesem Beitrag

Titelbild: METOD Küchensystem, LAXARBY Küchenfronten| 1. TJÄNLIG Backofen| DOMSJÖ Einsatzspüle, GLITTRAN Wasserhahn| 6. METOD Hochschrank für Kühl- od. Gefrierschrank, METOD Hochschrank.

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.