Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Das Schlafzimmer schnell umdekorieren

Gleicher Raum, neuer Look. Fünf Ideen, mit denen du dein Schlafzimmer ganz einfach umgestaltest. Ohne die Möbel zu verrücken. Nur mit der Hilfe von Bettwäsche, Vorhängen und anderen Textilien.

1. Inseln bilden

Verwandele dein Bett in eine echte Ruhe-Insel. Mit einem Teppich setzt du es optisch vom Rest des Raumes ab. Und das Aufstehen fällt auf einem weichen Teppich auch viel leichter. Ein harmonisches Gesamtbild erzeugst du, wenn sich die Farben wiederholen. So wie hier die Bettwäsche das Grau des Teppichs aufgreift. Und das Kissen das Gelb des Sessels.   

2. Bettwäsche mixen

Mit Bettwäsche ist wie mit der Mode, Mut zum Stilbruch macht sich bezahlt. Ein kariertes Kissen passt wunderbar zur gestreiften Bettdecke. Oder du kombinierst ein Blumenmuster mit Paisley. Weil es passt. Und nicht, weil der Rest gerade in der Waschmaschine steckt. Einfach mal ins Regal mit der Bettwäsche greifen und Kissen und Decken quer-beziehen. Mut zum Mustermix! 

3. Ein Himmelbett bauen

Für alle, die von einem Himmelbett träumen, wird dieser Traum jetzt wahr. Man nehme: Das vorhandene Bettgestell. Vier Drahtseile und vier Halterungen, Werkzeug und ein bisschen Fingergeschick. Spanne die Drahtseile über dem Bett und befestige sie so an den zuvor an der Decke oder Wänden platzierten Halterungen, dass sie ein Rechteck bilden. Dann werden die Schlaufen der transparenten Vorhänge über die Drahtseile gezogen. Fertig ist das Himmelbett. Individuell und selbsgemacht.

4. Auf starke Farben setzen

Textilien in Knallfarben verändern ruckzuck den ganzen Raum. Vor allem, wenn die Umgebung zurückhaltend daherkommt. Bestes Beispiel: Bettwäsche. In saftigem Orange lässt sie Wärme in die grauen Wände einziehen. Wer sich traut, kombiniert bunt und bunt. Wer es ruhiger angeht, setzt auf eine Nicht-Farbe in Kombination mit einer bunten Farbe.

5. Stoff an die Wände

Hier kommt die Farbe an die Wand, ganz ohne Farbeimer und Pinsel. Mit Stoffbahnen. Ob gepunktet, kariert, geblümt oder gemustert, die Auswahl ist riesig. Oder du nähst ein einfaches Patchwork auf deinen Lieblingsstoffen. Dafür schmale Bahnen oder Vierecke aus unterschiedlichem Stoff in gleicher Länge zuschneiden und zusammennähen. Und dann nichts wie hinters Bett damit.  

In diesem Beitrag

Titelbild: TARVA BettgestellSISSELA Bettwäsche-Set | 1. OPPLAND Bettgestell, GULLKLOCKA Kissenbezug | 2. BOLLTISTEL Bettwäsche-Set, NATTLJUS Bettwäsche-Set, SÖTBLOMSTER Bettwäsche-Set, SNÄRJMÅRA Bettwäsche-Set | 3. HÖVÅG Taschenfederkernmatratze | 4. DVALA Bettwäsche-Set | 5. NORDLI Bettgestell, IKEA PS 2014 Wachstuch

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.