Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Trendfarben im Schlafzimmer

Die Farben des Sommers: Pastell. Harmonische, weiche Farben voller Fröhlichkeit. Wie drei Kugeln Erdbeer, Pistazie und Minze aus der Eisdiele deines Vertrauens. Den Kontrast dazu bilden starke, dunkle Farben, die dieses Jahr auch an die Wände gestrichen werden: Mitternachtsblau oder Dunkelgrau strahlen Ruhe und Entspannung aus. Was weiterhin zu Allem passt: Natur.

1. Süße Träume

Pastelltöne, wie die Pantone Farben des Jahres 2016, Rosé und hellblau, lassen sich wunderbar in dein vorhandenes Wohnkonzept integrieren. Jedenfalls so lange du bei den Möbeln nicht auf Signalfarben gesetzt hast. Dabei verträgt Pastell durchaus einen kräftigen Gegenspieler, um seinen harmonisierenden Charme richtig zur Geltung zu bringen. Selbst Textilien und Accessoires in grau und schwarz wirken dann feminin und romantisch verspielt.

2. Trend Schwarz-Weiß

Wesentlich markanter kommt der monochrome Trend daher. Accessoires und Textilien in schwarz-weiß sind die einfachste Art, dem Schlafzimmer ein neues Styling zu verpassen: Schon ein gestreifter Überwurf und schwarz-weiße Prints an der Wand lassen den Raum komplett neu wirken. Reduziert graphische Muster wie Punkte, Streifen und Buchstaben eignen sich hervorragend zum wilden Kombinieren. Dazu einzelne Farbtupfer als Hingucker, wie das rote Kissen bei Anna. Fertig.

3. Harmonisch kombiniert

Schwarz-weiß ist dir zu streng, deinem hellen Schlafzimmer fehlt es aber gefühlt an Struktur? Dann wird es Zeit für eine dritte Hauptrolle, hier in Form von grün, für Sessel, Kissen und Dekoration. Tipp: helle Farben nehmen sich meist zurück, dunkle betonen. Überleg dir, welches Stück du in den Mittelpunkt stellen möchtest und wähle dafür die dunkle Farbe deiner Palette aus.

4. Natürlich gut schlafen

Natürliche Harmonie: weiß und Holz treffen auf weiche Teppiche, Pflanzen und organische Prints. Echte Wohlfühl-Atmosphäre schaffst du mit weiteren natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Leinen für Bettwäsche und Vorhänge und mit Rattan oder geflochtenen Körben für die Aufbewahrung. Wenn es die Lichtverhältnisse zulassen, dürfen ausdrücklich auch echte Pflanzen einziehen. Sie sorgen für ein gutes Raum- und Schlafklima.

5. Runterkommen und entspannen

Das Schlafzimmer ist ein Ort der Entspannung. Dazu passen dunkle Grün-, Braun- und Grau-Töne, die an Wänden und in Form von Accessoires Geborgenheit geben. Achtung: Damit das Zimmer nicht zu dunkel wird, mit sanften, helleren Tönen aus der gleichen Farbfamilie kombinieren. Auch hier reichen schon Textilien oder schöne Kissen, um das Farbkonzept eines Raumes komplett neu zu erfinden! 

6. Von wegen Schlafzimmerfarben!

Diese Trendfarben inspirieren zu mehr: Rosé kann dich auf die nächste Hochzeit begleiten (Esprit) und gleichzeitig auf deinen Lippen glänzen (MAC). Aber auch für den nächsten Ausflug an den See bist du mit ihnen bestens gerüstet (Herschel, Toms). Wenn du dann beim Heimkommen diesen Teppich (Ikea) siehst, fühlst du dich sofort zuhause und kannst dich getrost in die Kissen fallen lassen. (IKEA, IKEA).

In diesem Beitrag

Titel: SINNERLIG Kissenbezug, BIRKET Teppich, VALLENTUNA Sitzelement, FLÖNG Bettwäsche | 1. RANARP Standleuchte, MARYD Tabletttisch, SINNERLIG Kissenbezug, GURLI Kissenbezug, FYRESDAL Tagesbettgestell, TALLÖRT Tagesdecke, RASKMÖLLE Teppich | 2. FISKBO Rahmen, RIBBA Rahmen, VÅRGYLLEN Kissenbezug, MOSSLANDA Bilderleiste| 3. VALLAVIK Boxspsringbett , MALM Kommode, STRANDMON Ohrensessel | 4. MALM Bettgestell mit Schubladen | 6.  GULLTÖREL Bettwäsche, SNABBVINGE Kissenbezug, SATTRUP Teppich

Kommentare (1)
madolescent

Diese Pflanzenprints sind eine tolle Idee, besonders für Leute mit einem nicht so grünen Daumen wie ich :P

Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.