Skip to main content
Das begehbare Wohnmagazin
Willkommen in der hej.
Stöber durch die Wohnungen der anderen, inspiriere uns alle mit deinen Einrichtungsideen und hol dir Wohnlösungen für dein Zuhause.
Jetzt Profil anlegen

Stilkunde | Bunte Boho-Wohnideen

Boho steht für bunte, auffällige Stoffe, Farben, Muster und Materialien. Wild kombiniert mit Pflanzen, Selbstgemachtem und Holzmöbeln wie total angesagten Vintage Mid Century Modern Stücken. Nicht zuletzt dank engagierter Blogger wie Justina Blakeney (The Jungalow) mausert sich Boho immer mehr zum nächsten Trend. Der auch ganz einfach bei dir einziehen kann – wir haben haben dir da mal ein paar Anregungen zusammengestellt.

1. Geschichte des Boho-Stils

Auch wenn er optisch an die Hippies der 1960er erinnert, hat Boho seine Wurzeln bereits im 19. Jahrhundert. Hier entstand unter europäischen Kreativen die Subkultur der Bohemiens. Ihr exzentrischer Lebensstil für Selbstverwirklichung und mehr Lebensfreude war ein direkter Bruch mit den etablierten Normen des spießbürgerlichen Alltags. Inspiriert wurden sie dabei übrigens von Fahrenden aus Böhmen mit ihren farbenfrohen Karren voller Kunsthandwerk.

2. Boho-Kreativität zu Hause ausleben

Das typische Boho-Zuhause ist bunt, gastfreundlich und kreativ. Mit wild gemischten Sitzgelegenheiten wird der Couchtisch zum Treffpunkt. Trau dich ran an starke Farben! Hier treffen orientalische Muster und schillernde Regenbogenfarben auf natürliche Farben und Materialien, die das Ensemble erden: Erd- und Steintöne, Holz, Samt und Seide, dazu silberne Accessoires. Typisch Boho sind außerdem Vintagestücke wie Kerzenständer oder bauchige Vasen, vom Flohmarkt oder Erbstücke.

3. Boho-Chic mit IKEA

Für die limitierte DOFTRIK Kollektion treffen schwedische und arabische Einflüsse aufeinander. Diesen Stilmix kannst du einfach fortsetzen. Unsere Vorschläge: STOCKHOLM Messingschale,  bunte Textilien (Kissenhülle ÅKERGYLLEN), echtes Grün (hier: BROMELIACEAE und  CHRYSALIDOCARPUS LUTESCENS) für Hängeampeln (hier: VIKTIGT) und Vasen (hier: ANVÄNDBAR Stecklingvasen). Farbenfrohe Deko ( RAPPT Laterne), und Teppiche (PERSISK KELIM GASHGAI).

4. Grün, grüner, Boho-Pflanzenliebe

Pflanzen versprühen Boho-Charme, wenn du verschiedene Pflanzen und Übertöpfen kombinierst. Besonders lässig wirkt das in kleinen Gruppen, wie hier auf dem Användbar Hängetablett. Typisch Boho: Monstera, Farne, Kakteen oder Palmen.

Tipp für Pflanzenneulinge: Ideen zum Einlesen und Nachmachen findest du in Büchern wie ÅTERGE - PFLANZEN UND WACHSEN, und den hej-Artikeln Wohnen mit Pflanzen und Pflanzen Pflegetipps.

5. Improvisieren ist angesagt

Boho bedeutet auch immer: improvisiert. Kostspieliges kann oder will man sich nicht leisten. Alte Sofas und Sessel erhalten mit Tüchern und Decken einen neuen Look, alte Holzmöbel mit einer neuen Farbschicht. Dazu kombiniert die neue Bohème Selbstgemachtes wie Makramees und Wandhängungen und  praktische, multifunktionale Lösungen wie die Användbar Bank. Dank integriertem Blumenkasten bietet die sogar Platz für die geliebten Pflanzen. 

6. Das Leben feiern!

Entspannte Gastfreundschaft gilt natürlich auch für draußen: Warum nicht mal den tristen Innehof in eine bunte Nachbarschaftsparty verwandeln? Mit SOLVINDEN  Lampions, von jedem beigesteuertem Essen, Musik und guter Laune wirds ein Fest. Wenn jeder dan noch Kissen, Stühle und Tischdecken selbst mitbringt entsteht von ganz allein bunter Boho-Mix. Tipp: Aus Liebe zur Natur bitte auch Geschirr mitbringen. Sieht gut aus und das große Wegwerfen nach der Party entfällt ebenfalls.

In diesem Beitrag

Titel: StockhOlm Kollektion | 1. TULPANTRÄD Kissen, Flöng Kissenbezug | 2. DOFTRIK Kollektion | 4.  INGEFÄRA  Blumentopf mit Untersetzer, DRUVFLÄDER  Übertopf, JUJUBÄR  Blumentopf mit Untersetzer | 5. s. Text | 6. Solvinden Solarleuchten, Gurli Plaid,  BROKÖ Feuerkorb, KLASEN Gasgrill, Reidar Stuhl, SOMMAR Kollektion, HÅLLÖ  Stuhlpolster | Schlussbild: Sinnerlig Kollektion, Stockholm Spiegel

Weitere Stilkunden: Shabby ChicMid- Century Modern, Skandinavisch, Landhausstil, Opulenz

Kommentare (0)
Melde dich an oder leg dir ein Profil an, um den Artikel zu kommentieren.